Musikpoltergeister

Elementarer Musikkurs für Babys ab 5 Monaten und Kleinkinder von 1 bis 3 Jahren

Hallo,

Mein Name ist Alexandra Goeß-Schmitt, ich bin staatlich geprüfte Leiterin für Popularmusik und Mutter von zwei Kindern. Nach meiner Ausbildung am Music College Regensburg (staatl. Berufsfachschule für Rock/Pop/Jazz) studierte ich Jazz-Gesang an der Hochschule für Musik in Würzburg.
Seit einigen Jahren arbeite ich freiberuflich als Sängerin, Chor- und Kinderchorleiterin und Gesangslehrerin. Als Sängerin kann ich auf eine langjährige Bühnenerfahrung mit zahlreichen Auftritten im In- und Ausland zurückblicken. Doch am meisten liebe ich es, meine Freude und Begeisterung für die Musik in direktem Kontakt zu vermitteln und weiterzugeben. Im Frühjahr 2018 begann ich, Musikkurse für Babys und Kleinkinder zu leiten und habe schnell festgestellt, wie wundervoll und erfüllend die Arbeit mit den Kleinsten ist, die Musik mit großen und leuchtenden Augen erleben.

Musik macht glücklich – und schlau!

Säuglinge und Kleinkinder haben ein natürlich verankertes Bedürfnis nach Musik, wenn man beobachtet, wie sie auf Klänge und vor allem auf Rhythmen reagieren. Daher sollte man schon in frühester Kindheit damit beginnen, dieses Bedürfnis zu stillen und das Interesse an der Musik zu wecken.

Frühkindliches Musizieren wirkt sich positiv auf die Entwicklung in den ersten Lebensjahren eines Kindes aus und fördert motorische und kognitive Fähigkeiten wie Wahrnehmung, Konzentration, Kreativität, das Erlernen von Neuem und das Bewahren von bereits Erlerntem. Außerdem unterstützt Musizieren das eigene Selbstvertrauen und den Ausbau sozialer Kompetenzen. Da alle Kurse in Begleitung eines Elternteils oder einer anderen Bezugsperson stattfinden, wird die Bindung zwischen Bezugsperson und Kind durch das gemeinsame Erlebnis von Musik, Spiel und Bewegung gestärkt.

Die Musikpoltergeister

Bei den Musikpoltergeistern erleben Babys und Kleinkinder Musik mit allen Sinnen und sammeln spielerisch erste Erfahrungen mit einfachen Melodien und Rhythmen. Der Hauptbestandteil ist das gemeinsame Singen, Sprechen und das Musizieren mit elementaren Musikinstrumenten wie Klanghölzer, Rasseln und Trommeln. Außerdem gebe ich den Kursteilnehmern die Möglichkeit, eine Vielzahl an Instrumenten wie z. B. Handpan, Rainmaker, Klangschalen, Seadrum uvm. zu entdecken und im Rahmen von Bewegungsspielen und Tänzen neue Musikstile kennenzulernen, die weit über das gängige Kinderlieder Repertoire hinaus gehen. Bei schönem Wetter erkunden wir die Klänge und Geräusche der Natur, gehen nach draußen und arbeiten individuell mit jahreszeitlich bedingten Naturmaterialen. Die Kurse finden in einer ruhigen Atmosphäre in Begleitung eines Elternteils oder einer anderen Bezugsperson statt.

Auch für die Großen ist was geboten

Im Rahmen von Klangreisen und Klanggeschichten können Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren mit elementaren Musikinstrumenten musizieren, neue Instrumente entdecken und durch ihre eigene Fantasie und Kreativität die Stunde sogar aktiv mitgestalten.

Ich hoffe, dass ich euch und eure Kinder für die Musik begeistern und euch Ideen und Anregungen geben kann, wie man die Musik als festen Bestandteil in den Alltag integrieren kann.

Alexandra

Aktuelle Termine

Montag, ab 13.5.2019, Eckental/Zwergenland (Kurs über 8 Einheiten á 45 Minuten) 16 Uhr für Kinder von 4 – 6 Jahren

Dienstag, ab 7.5.2019, Weingarts/Pfarrheim der St. Georg Kirche (Kurs über 8 Einheiten á 45 Minuten) 9:30 Uhr für Babys ab 5 Monaten

Dienstag, ab 7.5.2019, Weingarts/Pfarrheim der St. Georg Kirche (Kurs über 8 Einheiten á 45 Minuten) 15:00 Uhr für Kleinkinder von 1 – 3 Jahren

Kursgebühr: 80 Euro

Ein Instrumentenset (1 Paar Klanghölzer, 1 Egg-Shaker, 1 Tuch) kann für 8 Euro erworben werden.